Ruhrthaler 2418

Die Ruhrthaler Maschinenfabrik Schwarz & Dyckerhoff KG, Mülheim/Ruhr, lieferte unsere Diesellok 34 vermutlich um 1942/43 an die Kriegsmarine, Werft Kiel. Später wurde sie an die Bremer Bauunternehmung Siemer & Müller verkauft. Nachdem sie dort nicht mehr benötigt wurde, konnte Lok 34 am 20. Juni 1981 zusammen mit Lok 24 von DFKM-Mitgliedern nach Deinste überführt werden.
In der Originalversion als Grubenlok gebaut, hatte Diesellok 34 ursprünglich einen offenen Führerstand, erst bei Siemer & Müller bekam sie das Eigenbau-Führerhaus. Dort war auch der werksseitig eingebaute Zweizylinder Benz-Motor mit 42 PS gegen den heutigen KHD-Motor mit 50 PS ausgetauscht worden.
Diesellok 34 hat ein mechanisches Dreiganggetriebe und Kuppelstangen zur Kraftübertragung auf die zweite Achse. Das hohe Gewicht in Verbindung mit dem 50 PS-Motor macht Diesellok 34 enorm zugkräftig, so dass sie im DFKM-Museumsbetrieb universell einsetzbar ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s