DIEMA 2579

Die DS14 wurde 1963 an Fritz Kirchhoff in München für das Ziegelwerk G. Schneider ausgeliefert. 1981 wurde sie an Diema in Diepholz zurückgegeben, zur DS20 aufgelastet und im gleichen Jahr an die Ziegelei Wilhelm Voss in Winsen-Scharmbeck verkauft. Ende der 1990er Jahre gelangte die DS20 zur Muggerkuhler Kleinbahn und Anfang der 2000er zum Förderverein Technikfreunde Friedersdorf. 2012 weitergegeben an das Deutsche Feld- und Kleinbahnmuseum.

Die Lok verfügt über ein halbmechanisches Getriebe und ein 2Zylinder 4-Taktmotor mit Elektrostarter und ist betriebsbereit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s