Das Museum

Seit 1967 sammeln die Mitglieder des DFKM Fahrzeuge der Feldbahnspur.

Zur Zeit umfasst die Sammlung: 1 Dampflokomotive, 14 Diesellokomotiven, 1 Elektrolokomotive, 1 Triebwagen, 1 Draisine, 3 Heeresfeldbahn-Personenwagen, 2 Fakultativwagen der Mecklenburg-Pommerschen Schmalspurbahn, sowie Feldbahngüterwagen unterschiedlichster Bauart.

Zu Vorführzwecken wurde eigens eine 1,2 Kilometer lange Strecke erbaut, die derzeit auf 2,0 Kilometer verlängert wird.

Unsere Museumsanlage ist in zwei Bereiche unterteilt:

Auf der Vorführstrecke führen wir mit historischem Fahrzeugmaterial den Fahrbetrieb einer Kleinbahn um das Jahr 1930 vor.

In der kleinen Ausstellung am derzeitigen Streckenendpunkt im Museum Lütjenkamp zeigen wir Feldbahnfahrzeuge, wie sie in der Landwirtschaft und in den Fabriken zum Materialtransport verwendet wurden.

Feldbahnen sind, bis auf einige Ausnahmen, Historie. Die wenigen, heute noch betriebenen schmalspurigen Industriebahnen sind nur noch ein matter Abglanz dieser einst in großen Stückzahlen vertretenen Spezies Eisenbahn.

Deshalb bemühen wir uns seit mehr als 40 Jahren, eine Anzahl typischer Fahrzeuge der Nachwelt zu erhalten und betriebsfähig vorzuführen.

Bei den Lokomotiven sind alle drei Traktionsarten (Dampf, Diesel und Elektrizität) vertreten, der Wagenpark reicht vom handgeschobenen Muldenkipper bis zum vierachsigen Personenwagen.

Vor über 30 Jahren haben wir in Deinste bei Stade unsere endgültige Heimat gefunden. Unser Museumskonzept besteht aus einer Kombination von Ausstellung und Vorführung im Betrieb.

Seit dem März 2009 werden unsere personenbefördernden Fahrzeuge und unsere Gleise regelmäßig vom TÜV NORD auf ordnungsgemäßen und sicheren Zustand überprüft.